automation

Direkt zum Seiteninhalt
Schönes Licht: eine Sache der richtigen Planung

 
Die Beleuchtung entscheidet, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen. Denn je nach Kontrast, Lichtfarbe oder Helligkeit entfaltet das Licht eine völlig andere Wirkung. Indirekte Leuchten zum Beispiel schaffen weiches Wohlfühllicht, der Arbeitsplatz dagegen benötigt ein sehr helles, fokussiertes Licht. Um das Beste aus einem  Raum herauszuholen, sollte auch die Beleuchtung gut geplant sein.
Akzentlicht

Eine punktuelle Beleuchtung sorgt für Abwechslung. Betont Architektur oder Möbel, kaschiert, belebt oder dämpft. Dosiert eingesetztes Akzentlicht lenkt den Blick auf besondere Details  oder Sammlerstücke.
Arbeitsplatzbeleuchtung

Eine zielgenaue Beleuchtung sorgt für Licht an den Orten, an denen wir uns konzentrieren. Neben der Beleuchtung im Hintergrund sollte stets auch Funktionslicht vorhanden sein. Einen besonderen Fokus verdient eine gute Arbeitsbeleuchtung im Büro, im Arbeitszimmer, aber auch in der Küche.
Hintergrundbeleuchtung

Für die Beleuchtung des gesamten Raumes wählen Sie am besten eine Deckenleuchte oder einen an der Wand montierten Strahler. Idealerweise haben diese Leuchten einen Dimmer, damit Sie die Helligkeit regulieren können. Indirekte Beleuchtung ist kontrastarm und weich und blendet nicht. Das Licht ist relativ gleichmäßig im Raum verteilt.
Zurück zum Seiteninhalt